Les Utopies Rouges, 2019 – CE FUT L’ESPOIR D’UN RUSSE ROMANTIQUE, Claire Laude

Les Utopies Rouges sont un ensemble de trois livres faisant dialoguer les photographies et textes d’une dizaine d’auteurs et photographes européens autour de la thématique des utopies politiques en Europe suite à la chute de l’URSS.
Chaque livre explore le sujet sous un angle particulier: la mémoire, les espaces et le peuple.

Les extraits du texte ci-dessous appartiennent au texte du Volume II – La Réconciliation des Espaces

CE FUT L’ESPOIR D’UN RUSSE ROMANTIQUE, Claire Laude

read more

Interview VTph – Visual Thoughts

Claire Laude (*1975 in Frankreich) ist Architektin und Künstlerin, sie lebt und arbeitet seit 1998 in Berlin. Ihre Arbeit hinterfragt den Begriff der Spuren. Anhand gefundener Materialien ändert sie einen Ort auf eine minimalistische Art und baut provisorische Installationen, die auf Ungewogenheit und Verletzlichkeit hinweisen sowie auf die Prozesse der Zeit. Damit steht sie an der Schwelle zwischen Wirklichkeit und Poesie. Im Jahre 2001 und 2006 studierte Claire Laude an der Schule „Fotografie am Schiffbauerdamm“ und war drei Jahre Meisterschülerin bei Arno Fischer in der Ostkreuzschule Berlin.

INTERVIEW,  mit Nadine Ethner

read more